Menü





Passwort verloren?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Besucher heute: 1
Besucher gestern: 48
Besucher gesamt: 227941
 
News arrow News arrow Greiderer zeigt auf

Greiderer zeigt auf
Geschrieben von Nils Vettori   
16.02.2016
Nach einem für ihn nicht ganz zufriedenstellenden Saisonauftakt machte Lukas Greiderer im Continental Cup lautstark auf sich aufmerksam. Podestplätze und Siege im Continental Cup stehen bereits auf der diesjährigen Visitenkarte unseres Absamer Kombinierers!!

Nachdem Lukas den Sprung in das Weltcupteam der ÖSV Kombinierer zu Beginn der Saison nur knapp nicht gelungen war, hieß es für den jungen Absamer die lange Reise nach Nordamerika anzutreten, um dort im Continental Cup aufzuzeigen. Mit den Plätzen 13. und 10. gelang ihm das nur bedingt und als nächste Station folgte Hoyedalsmo in Norwegen, bei dem er es mit Platz 7. und 3. sogar einmal auf das Podest geschafft hatte. Lukas schaffte es, seine Leistungen auch im folgenden Continental Cup im finnischen Ruka konstant abzurufen, was einen 6. und einen erneuten 3. Platz zur Folge hatte. 

Die Trainer des Nationalteams würdigten die konstant guten Ergebnisse von Lukas und aus dieser Konsequenz wurde er zum ersten mal in der Saison 2015/16 ins Weltcupteam beordert. Chaux Neuve war der Schauplatz dieser Wettkämpfe und Punkte waren das ausgeschriebene Ziel unseres Absamer Athleten, welches er mit Platz 24. und 28. auch souverän erreichte. Doch die Leistung sollte, in dem von vielen starken und jungen Athleten gekennzeichneten Österreichischen Kombiniererteam, nicht ausreichen, um sich für das Nordic Triple in Seefeld zu qualifizieren.

So war die nächste Station unseres Luggis ein weiterer Continental Cup im slowenischen Planica. Und dort sollte der zielstrebige Absamer dass erste Mal ganz oben stehen. Nach Platz 6. im Springen machte Lukas Platz für Platz gut und setzte sich schlussendlich um den Hauch von 1,6 sec. gegen den deutchen Vinzenz Geiger durch und holte sich seinen ersten Saisonsieg. Auch beim zweiten Bewerb schaffte Lukas den Sprung auf das Podest und trat die Heimreise  von Slowenien mit zwei Podestplätzen in der Tasche an.

Mit dieser Leistung wurde Lukas wieder in das Nationalteam beordert und er kam zu seinen zweiten Welcupwochenende in dieser Saison. Im norwegischen Trondheim belgte er die Plätze 20. und 21. und bestätigte vor allem sich selbst seine großartige Form.

Der vom 13.-14. Februar durchgeführte Heimbewerb, im Zuge des Continental Cups, in der Ramsau, nutze Lukas, um seine Form weiter zu stabilisieren und erneut mit Platz 3. und 4. großartige Leistungen zu zeigen und seinen mittlerweile 5. Podestplatz im Continental Cup diese Saison zu fixieren.

Auf diesem Weg wünscht  der HSV Absam Bergisel seinem Luggi noch eine erfolgreiche restliche Saison und gratuliert im Namen der Vereinsspitze zu den bisher erbrachten Leistungen !!!!

 

Letzte Aktualisierung ( 16.02.2016 )
 
< Zurück   Weiter >

© 2017 HSV-Absam-Bergisel
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.


Advertisement